Recruiting Success

Der Blog für Talente und Recruiter
Unternehmenskultur

Unternehmenskultur stellt einen Wettbewerbsvorteil dar!

Unternehmenskulturen als die Art und Weise, wie wir Wert durch Menschen schöpfen, stellen einen immer stärkeren Wettbewerbsvorteil dar – vorausgesetzt, man besitzt eine stärkere und passendere Kultur als die Konkurrenz.

Unternehmen sind heute mehr denn je gefordert, immer wieder Matchingprozesse herzustellen

Passt dieser Mitarbeiter wirklich gut zu uns? Was müssen wir tun, um für interessante Arbeitnehmer attraktiv zu sein? Sie müssen sich um den Sinn dessen, was Sie tun, ständig Gedanken machen. Corporate Governance oder Corporate Social Responsibility sind weit mehr als nur ein nice-to-have. Im Gegenteil, diese Konzepte werden künftig dort zentral, wo Menschen individuell sinnsuchend unterwegs sind und sehr genau hinschauen, wem sie sich anschließen, mit wem sie sich verbinden. Talente suchen nach mehr als nur Stabilität. Früher entstand diese über Identifikationen mit einer Struktur, als Mitarbeiter dieser Firma. Heute wird ein Arbeitsverhältnis nicht mehr als Sicherheit gebender Identitätsanker, sondern als Passage im lebenslangen Lernweg gedacht. Arbeitnehmer fragen sich, was im Moment für sie sinnvoll ist, wo sie Resonanz erzielen können.

Was das gemeinsame Handeln sinnvoll macht, bestimmt die Attraktivität des Arbeitgebers

Diese neue Vernetzung und Kooperation löst die Unternehmensgrenzen, Unternehmensstrukturen und Identitätskerne auf. Strukturelle Grenzen werden immer weniger wichtig für die persönliche Identitätsbildung. Der einzelne Netzwerkteilnehmer ist mehr über sein Sinnempfinden angekoppelt als über eine strukturelle Zugehörigkeit. Mitarbeiter überlegen, wie sie ihren Lernweg zusammen mit anderen im Netzwerk maximal gestalten können und werden, wenn sie etwas Kompetentes anzubieten haben, sehr schnell wechselbereit sein. Es geht in Zukunft also darum, welche Rahmenbedingungen und Kontexte für Ihre Mitarbeiter bedeutsam und wichtig sind. In Ihrem Unternehmen sammeln sich Traditionen, Werte, Regeln, Glaubenssätze und Haltungen, die einen durchgehenden Kontext für alles bilden, was in Ihrem Unternehmen getan oder gedacht wird.

Haben Sie Ihre Unternehmenskultur einmal untersucht?

Herrscht in Ihrem Unternehmen eher eine Brot und Spiele-, eine Alles-oder-Nichts, eine Prozess- oder eine Analytische Unternehmenskultur? Es kommt nicht unbedingt darauf an, eine solche Unternehmenskultur zu managen und zu kontrollieren. Ihre Unternehmenskultur entsteht ganz unbewusst und nicht aus Regeln oder Anweisungen. Sie wirkt sich auf alle Bereiche des Managements, auf die Entscheidungsfindung, Führung, auf die Kunden und Mitarbeiterbeziehungen und die Kommunikation aus. Es sind Grundannahmen, die tief im Denken verwurzelt sind und oft nicht bewusst von den Angehörigen des Unternehmens wahrgenommen werden. Für künftige Talente ist es wichtig zu wissen, welche Werte, welcher Sinn in Ihrem Unternehmen herrscht und wie dieser sich als Verhalten ausdrückt. Ihre Unternehmenskultur ist Ihre Selbstwahrnehmung, Ihre Orientierung. Wenn künftige Talente sich auf den unterschiedlichsten Plattformen mit Ihnen vernetzen, zählt dieses Orientierungswissen, das Gefühl, Gemeinsamkeiten zu haben.

Kennen Sie Ihre Unternehmenskultur? Kommunizieren Sie Ihre Corporate Governance, Ihre Corporate Social Responsibility?

Zeigen Sie Ihren Talenten, wer Sie sind und was Ihnen wichtig ist! Wenn es passt, ist der Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern garantiert.

Leave a Reply